Am 2. April wurde in unserem BGZ ein Geschenk über...06 Apr 2022 08:40

Mitglieder aller Gruppen vom Bund der Deutschen – Landschaft Egerland, reagierten in kurzer Zeit auf die Situation mit den Flüchtlingen aus der Ukraine und organisierten eine Spendenaktion unter den Mitgliedern, die mehr als 10.000 CZK überstieg.

Anschließend hat sich unser Vorsitzender Alois Franz Rott mit dem stellvertretenden Bürgermeister von Cheb/Eger, Herrn Jiří Černý, der für diese Agenda verantwortlich ist, zusammengetan und uns mitgeteilt, was für eine finanzielle Sammlung für [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Besuch vom Egerer Landtag e.V.06 Apr 2022 08:38

Am Freitag den 24.3.2022 besuchte uns in unseren BGZ eine Abordnung des Egerer Landtags. Anwesend vom Egerer Landtag waren: der Vorsitzende Dr. Wolf-Dieter Hamperl, Elmar Heimerl, Gottfried Georg, Helmuth Reich, Ursula Schüller, Wilhelm Rubick und Brunhilde Rubick. Für den Bund der Deutschen waren Anwesend: Alois Franz Rott, Georg Pötzl und Ernst Franke. Wir informierten sie über unsere Arbeit.

BERICHTEWeiterlesen…
Besuch beim Bürgermeister der Stadt Fleissen06 Apr 2022 08:33

Der Vorsitzende unseres Vereins, Alois Franz Rott, hat kürzlich den Bürgermeister von Fleissen Herrn Peter Schaller angesprochen, der uns im BGZ in Eger besuchte. Es fand gerade die Sitzung unseres Vorstandes statt, also hatten unsere Mitglieder die Gelegenheit, einen netten Besuch aus Fleissen zu begrüßen. Dem Bürgermeister wurde eine Zusammenarbeit mit unserem Verein angeboten, die er gerne annahm. Es ist offensichtlich, dass er es ernst meinte und kürzlich unseren Vorsitzenden kontaktierte [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Ausstellung Burgen und Schlösser im Egerland05 Jan 2022 14:13

In unserem Begegnungszentrum Eger können Sie ab 2. Januar bis 30. Mai 2022 eine Ausstellung „Burgen und Schlösser im Egerland“ sehen. Die erste Besuchergruppe, angeführt von der Besitzerin Marie Löwová, war eine Gruppe von Angestellten des Hotels Diana aus Franzensbad, die anschließend zusammen über die Ausstellung und Fotografien diskutierten. Sie interessierten sich auch für den Bund der Deutschen – Landschaft Egerland und die Balthasar-Neumann-Gesellschaft und ihre Aktivitäten für [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Other Articles

Am Donnerstag dem 2. Juli haben wir für unsere Schüler/-inenn beider Gruppen (Anfänger und Fortgeschrittene) eine Filmveranstaltung organisiert. Die Teilnehmer/-innen hatten gute Möglichkeit zwei Filme über den Hintergrund der deutsch-tschechischen Beziehungen zu sehen. Ein Film stellte das vergessene Egerland vor, der zweite widmete sich der Geschichte deutscher Bevölkerung in dem ehemaligen Sudetenlad. Alle Teilnehmer/-innen waren sehr überrascht, wie die Vergangenheit unseres Gebietes sehr interessant und mehrmals zu spannend war. In der folgenden Diskussion hat man die Fragen geöffnet, die Herr Alois Rott (Vorsitzender Bunde der Deutschen in Egerland) mit großem Ansatz und Kompetenz beantwortete.

Im Herbst planen wir für unsere Schüler/-innen eine Reise nach Marktredwitz in das Sudentendeutsche Museum zu organisieren, damit sie sich mit der sudetendeutschen Tradition (Gewohnheiten, Trachten usw.) und Kultur bekannt machen könnten. Ich bin damit einverstanden, dass ohne Kenntnis der sudetendeutschen Kultur kann man nicht gut schöne, aber auch schwere deutsche Sprache mit Erfolg lernen und gegenseitige und jetzt (Gott sei Dank) blühende deutsch-tschechische Beziehungen bauen.

Ich lese regelmäßig tschechische und sudetendeutsche Zeitungen und weiß gut, dass es nicht für manche Menschen an beiden Seiten nicht einfach ist, die Versöhnung zu finden. Die Vergangenheit war sehr kompliziert. Aber wir sollten insbesondere an unser Mitteleuropa denken (das ist unsere gemeinsame Heimat, wo die Tschechen und Sudentendeutsche Wurzeln haben) und dieses schöne Teil der EU mit Verantwortlichkeit zusammenbauen und pflegen. Europäische Idee gibt uns gute Gelegenheit alte Krankheiten zu heilen. Es hängt nur von uns ab, wie wir diese Gelegenheit aufgreifen.

Meine Vatersprache ist Tschechisch. Meine Muttersprache ist Deutsch (Ich habe keine Deutschkurse besucht. Meine Schule war nur meine Familie, wo wir beide Sprachen gesprochen haben). Und davon geht meine Liebe zu beiden Nationen. Ich bin ein Böhme, liebe meine Heimat und wünsche mir herzlich, dass beide Stämme der böhmischen Nation (aus der heimatlichen Sicht) einen Weg zueinander finden. Unsere Sprachen dürfen uns nicht trennen, aber uns zusammenknüpfen. Und dafür brauchen wir eigebildet zu sein.  Das ist der Grund, weil ich Deutschkurse mit großem persönlichem Ansatz im Bund der Deutschen Landschaft Egerland organisiere.

Miro Pavlak

Joomla SEF URLs by Artio