Ostern im BGZ Eger28 Mär 2018 08:24

Das Osterfest ist ein traditionell geprägtes Fest in der katholischen Kirche. Gefeiert wird dieses höchste Fest im Kirchenjahr als „Auferstehungsfest Jesu“ nach seiner Kreuzigung und der nachfolgenden Grablegung in einem Felsengrab.

Auch im überwiegend katholisch geprägten Egerland gab es viele Bräuche rings um das Osterfest. So waren z. B. beim Karfreitagsgebet die Kreuze verhängt und die Kirchenglocken verstummten, da diese der Legende nach bis Ostersamstagabend in Rom verweilten Die [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Ab 24.3.- 1.4.2018 beim Ostermarkt im Museum Eger06 Mär 2018 11:27

Traditionelles aus dem böhmischen Vogtland in Eger
Ab 24.3.- 1.4.2018 beim Ostermarkt im Museum Eger Kunsthandwerk probieren und Ostergebäck naschen. Neu in der stetig wachsenden Familie des Osterpfades sind ab 2018 die Egerländer auch der Bund der Deutschen-Landschaft Egerland beteiligt sich daran mit einer kleinen Ausstellung in seinem Domizil am Marktplatz. Liebevoll pflegen sie ihre Traditionen aus dem böhmischen Bereich des Vogtlandes. Im Museum Eger haben Ingrid Wiese und ihr Bergaer Organisationsteam [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Besuch des neuen deutschen Botschafters im BGZ Ege...14 Dez 2017 10:29
Besuch des neuen deutschen Botschafters im BGZ Eger

Für den 18.11. lud der Vorsitzende des Bundes der Deutschen-Landschaft Egerland zu einer Sitzung der Ortsgruppen-Vor-sitzenden ins BGZ Eger ein.

Neben einigen organisatorischen Lösungen informierte Alois Rott, dass für den 28.11.2017 ein Besuch des neuen deutschen Botschafters in Prag zu einem Besuch ins BGZ Eger angekündigt wurde.

Diese Information wurde mit großer Freude von allen Sitzungsteilnehmern aufgenommen. Immerhin ist es das erste Mal in der 25-jährigen Geschichte des BGZ Eger, dass [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Dreikönigstag im Egerland14 Dez 2017 10:12
Dreikönigstag im Egerland

Am Dreikönigstage wurden überall mit der in der Kirche geweihten Kreide die Namen der drei heiligen Männer: Caspar, Melchior, Balthasar an die Türen geschrieben. In weißen, fußlangen Gewändern (meist in den elterlichen Nachthemden) zogen am Vorabend des Dreikönigsfestes stirnreifgeschmückte, goldbesternte Dreikönigsbuben weihrauchschwenkend von Haus zu Haus und sagten ihre Sprüchlein daher:

„Die halninga drei Könich mit ihran Stern, 
Sie lobm heint Gott und preisn den Herrn!  [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Other Articles

Hutzn-Nachmittag im BGZ Eger am 2.4.2017

Zu Besuch an unserem Hutzn-Nachmittag in Eger kam die Gruppe des Kulturverbandes aus Prag, um mit dem Vorsitzenden vom Bund der Deutschen – Landschaft Egerland Alois Rott und Mitgliedern des Bundes einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen. Die Gruppe wurde von der Vorsitzenden des Kulturverbandes Frau Irene Novak angeführt. Begleitet wurde sie von Brigitte Jonášová, Ingrid Pavel, Soňa Šimánková und Peter Rojík. Nach Gesprächen, Kaffee und Kuchen, besichtigten sie die Stadt Eger unter freundlichen Führung von unserem Mitglied Karl Schubsky, welcher Historiker ist.



„1. Egerländer Osterpfad 2017

Der erste „Egerländer Osterpfad“ findet vom 08.04. – 23.04. im BGZ Eger statt. Mit Hilfe des Organisationsbüros Osterpfad - Thüringen – Sachsen haben wir dieses Jahr eine kleine Ostern Ausstellung in unseren Schaufenstern arrangiert. In einem Schaufenster sind die geschmückten Ostereier und Osterschmuck aus Berga/Elster, welche uns freundlicherweise Frau Ingrid Wiese aus dem Organisationsbüro zu Verfügung gestellt hat, zu sehen. Im zweite Schaufenster sind geschmückte Ostereier, sowie Osterschmuck der Teilnehmer unseres Deutschkurses und von Mitgliedern des „Bundes der Deutschen - Landschaft Egerland“ zu sehen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zweiter Hutzn-Nachmittag im Egerer BGZ am 4.3.2017

Heute waren wir wieder eine sehr gut besuchte Kaffee - Runde.
Es gab viele und lange und auch schöne Gespräche bei Kaffee und Kuchen!
Es gab die ersten Egerländer Ostereier für den Osterpfad zu bewundern, es gab, zur Freude aller Anwesenden, einen Minikurs in Egerländisch.
Wir freuten uns sehr, als auch Zdeňka Galbová mit zum Kaffee kam! Denn sie und
Ingrid Wiese betreuen uns bei dem 1. Egerländer Osterpfad!
Besonderer Dank geht an
Marie Klyeisenová, Gerda Hazuchová und Günther Wohlrab.
Außerdem gab es Glückwünsche an Emma und Klára Klyeisenová, die heute Marie Klyeisenová und unseren
Jaroslav Klyeisen zu Oma und Opa machten! Wir wünschen Emma alles Liebe und Gute. Angemerkt sei hier auch, dass Emma das jüngste Vereinsmitglied ist!

Aufruf zum 1.Wettbewerb um das schönste Egerländer Osterei 2017

Die Ortsgruppe Eger ruft alle Erwachsenen im Egerlan auf, die sich mit dieser schönen Tradition verbunden fühlen und zur Pflege und Erhaltung beitragen wollen, sich an unserem Wettbewerb zu beteiligen. Prämiert werden Kollektionen (1 ausgeblasenes Hühnerei je Technik)  in den bekannten und unbekannten Egerländer Techniken gefertigt mit traditionellem Handwerkszeug  z. B. :

  • Wachsbatiktechnik / ein- und mehrfarbig
  • Kratztechnik
  • Maltechnik / ein- und mehrfarbig

Jeder Teilnehmer kann sich mit mehreren Techniken am Wettbewerb beteiligen. Gestalten Sie ihre Egereländer Ostereier, indem Sie den reichen überlieferten Formenschatz ideenreich variieren, z. B. - durch geometrische Formen mit Federkiel wie Dreieck, Viereck, Kreis oder mit Nadel durch Punkte, Striche, Strahlenbündel - durch naturalistische und stilisierte Motive wie Blüten, Ranken, Blätter z.B. Weidekätzchen... oder Tiere wie Hühner, Schaf... - durch Symbole wie Herz, Kreuz, Osterlamm und Inschriften wie "Frohe Ostern".

Legen Sie ihrer Kollektion unbedingt ein Blatt mit Namen,
genauer Anschrift und Alter des Teilnehmers bei.


Wir treffen uns jeden ersten Samstag um 14.00 Uhr im BGZ Eger am Marktplatz.

Fasching in der Ortsgruppe Falkenau

Am 22. Februar fuhren Alois Rott, Vorsitzender BdD-LE, und Günther Wohlrab, Vorsitzender der OG Falkenau, gemeinsam nach Falkenau um dort in „Charlys Pub“ die Heimatverbliebenen Falkenauer zu besuchen. Nicht schlecht staunten die beiden als sie den „Club“, wie die Falkenauer ihr wöchentliches Treffen nennen, betraten. Annähernd 35 Mitglieder der Ortsgruppe Falkenau waren als „Maschkera“ anwesend und gestalteten mit ihren beiden Musikern einen „närrischen Nachmittag“
(Foto: hinten links: Alois Rott u Marianne Vánková; vorne sitzend: Günther Wohlrab)
Die beiden Musiker der Ortsgruppe gaben, wie immer, ihr bestes um das närrische Treiben auch musikalisch zu gestalten. Leider ging dieser, von Marianne Vanková sehr gut vorbereitete Nachmittag viel zu bald vorbei und die Mitglieder aus Falkenau und Umgebung, sogar bis aus Eger, traten heiter ihren Heimweg wieder an. Von allen Anwesenden kam die positive Aussage „schäi woars heint wieda“.
Zu seiner großen Freude konnte Wohlrab verkünden, dass die Tochter unseres Mitglieds Sieglinde Dlouha der Ortsgruppe beitrat. Sie ist als Mitglied der Bekenntnisgeneration natürlich gern gesehen und ich heiße sie „schäi wüllkumma“ in unserer Mitte.
Wie immer wurde dieser Besuch gleich „dienstlich“ genutzt. Alois, Marianne und ich nutzten die Gelegenheit um ein Gespräch für den am 29. April in Neudek stattfindenden Kultur-Nachmittag zu führen. Marianne hatte schon im Vorfeld ihre Mitarbeit und Unterstützung angekündigt. Sie plante den Einsatz eines Busses aus Falkenau der die Mitglieder aus den einzelnen Ortsgruppen des Bundes nach Neudek und wieder nach Hause bringen wird.
Ich darf meiner Stellvertreterin Marianne Vánková einen großen Dank für ihre großartige Arbeit danken. Ohne sie wäre es mir nicht möglich die Ortsgruppe Falkenau zu führen.    

Fasching                                                           

Joomla SEF URLs by Artio