Aktuelle Mitteilung der Redaktion des „Eghaland Bl...14 Jan 2020 15:54

Soeben erhielten wir heute, 11.01.2020, die Mitteilung, dass es Alois Rott, dem Vorsitzenden des Bundes der Deutschen-Landschaft Egerland gelang, am Vortag in Neusattl eine neue Ortsgruppe zu gründen. Diese besteht im Augenblick aus ca. 15 jüngeren Mitgliedern. Die Ortsgruppe wird auch eine Tanzgruppe bilden. Fünf Tanzpaare, ein Dudelsack- und ein Akkordeonspieler sind bereits gefunden. Die Redaktion gratuliert ihrem Vorsitzenden Alois Rott.

G. Wohlrab

BERICHTEWeiterlesen…
Neujahrsgruß des Vorsitzenden Alois Rott14 Jan 2020 12:30

Sehr geehrte Freunde, liebe Landsleute und Mitglieder des „Bundes der Deutschen-Landschaft Egerland“,

ich wünsche Euch allen viel Glück und Gesundheit im neuen Jahr 2020. Wir haben wieder ein arbeitsreiches Jahr vor uns und es erwarten uns viele neue Aufgaben und Pläne. Unsere Priorität ist selbstverständlich, dass wir weiterhin zusammenhalten und uns bei den zahlreichen Veranstaltungen treffen. Vor allem in Euren Ortsgruppen.

Ich möchte gerne kurz das Jahr 2019 zusammenfasen welches sehr [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Dreikönigstag im Egerland14 Jan 2020 12:27

Bis zum Jahr 1690 war in großen Teilen Europas der Jahreswechsel am 6. Januar. Ab dem Jahr 1691 verlegte Papst Innozenz Xll. den Neujahrstag auf den 1. Januar. Dies galt natürlich auch für das Egerland – und es erklärt, weshalb sich hier einige Bräuche, die ansonsten auch für Neujahr gelten, am 6. Januar erhalten haben. Daher hieß der 6. Januar, in manchen Regionen des Egerlandes auch „s‘ Håuch nei Gåu(h)a“, das „hohe Neujahr“.

In früherer Zeit traten auch am Dreikönigstag [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Hoher Besuch in Eger14 Jan 2020 12:19

Am 13.12.2019 besuchte die ehemalige Justizministerin, heutige Abgeordnete und Menschenrechtsbeauftragte Frau Prof. JUDr. Helena Válková, CSc. das Rathaus der Stadt Eger. Sie ist auch eine Kandidatin für eine Ombudsmännin in der Tschechischen Republik. Zu dem gemeinsamen Gespräch mit dem Bürgermeister wurde auch Martin Dzingel, Präsident der „Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik e.V.“ und Alois Rott „Vorsitzender des Bund der Deutschen – Landschaft Egerland“ [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Other Articles

Am heißen Nachmittag den 6.7.2019 fand in den Bergarbeiterheim in Falkenau eine schöne Aktion statt in Zusammenarbeit vom Bund der Deutschen Landschaft Egerland, der Egerländer Gmoi Nürnberg und der Ortsgruppe Falkenau. Im kleineren Saal des Falkenauer Bergarbeiterheimes, mit guter Zuschauerzahl aus unseren Ortsgruppen und der Gmoi Nürnberg, konnte man Egerländer und Erzgebirgische Volkslieder hören, sowie Egerländer Volkstänze anschauen. Zur Unterhaltung spielten und sangen die Familie Deistler mit der Gmoisinggruppe, das Duo Heidrun und Kurt Schnabel und die Målaboum. Die Teilnehmer haten viel Spaß und sangen die alten Lieder der Heimat mit. Auch die Mitteilung bei dem Grußwort vom Vorsitzenden vom BdD Alois Rott und den Vorsitzenden der OG Falkenau, das die Kaffeemaschine ihr Leben aufgab, konnte die gute Laune nicht beeinflussen. Trotzdem haben die Kolatschen, Elbogner Pumpernickel und die belegten Brote allen geschmeckt.

Ein Teil dieser Aktion war auch die offizielle Vorstellung eines neuen Buchs vom BdD an die Öffentlichkeit. Das Buch „Eger in den Jahren 1938-1945“ vom Autoren PhDr. Miroslav Brož, beschreibt das Leben der Bürger der Stadt Eger in diesen Jahren. Beschrieben wird das Wirtschaftsleben und Politische Ereignisse in dieser Zeit. Der Autor befasst sich auch mit den Kriegsgefangenenlagern, zerstörerischen Bombenangriffen, der letzten Verteidigung der Stadt 1945 gegen die Amerikaner und letztlich der Vertreibung der Deutschen Bevölkerung und Neubesiedelung von Eger durch tschechische Bürger. Der Autor benutzte die Quellen von Zeitzeugen und Archiven. Das Buch fand reges Interesse bei den Teilnehmern. Es steht jetzt zur Verfügung in unserem BGZ in Eger.

Joomla SEF URLs by Artio