Die vermisste Statue Ecce Homo aus Maria Kulm20 Sep 2017 09:18

Fast ein halbes Jahrhundert galt die Statue Ecce homo als vermisst. Im Mai 2015 fanden die Kreuzherren mit dem Roten Stern bei einer Inventur die Statue wieder und haben sie and den Ort zurückgegeben. Der Ort hat sich entschieden sie wieder aufzustellen. Es gab aber ein Problem. Da wo sie ursprünglich stand war eine andere Statue.

Weil es in Maria Kulm in den Nachkriegsjahren zu einer großen Abnahme der Bevölkerung kam,

Konnten sich die Einwohner nicht mehr erinnern wo die staue Ecce Homo stand. [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Wallfahrtsfest Maria-Himmelfahrt und der 18. Egerl...20 Sep 2017 09:16

Am Sonntag den 13. August 2017 fand das Wallfahrtsfest Maria-Himmelfahrt und der 18. Egerländer Gebetstag in Maria Kulm statt. Auch der Bund der Deutschen – Landschaft Egerland nahm an diesem Ereignis mit seiner Fahne teil. Die feierliche Messe zelebrierte Msgr.P. Karl Wuchterl und P.Milan Kučera, Probst in Maria Kulm. In der Kirche und im Aussenbereich spielte die Münchenreuther Bauernkapelle.

Vor langer Zeit, als in Maria Kulm noch keine Kirche stand, wanderte ein Fleischer [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Wallensteinfestspiele 25.08. – 26.08.2017 in Eger...26 Jul 2017 11:25
Wallensteinfestspiele 25.08. – 26.08.2017 in Eger

Am 25.08. – 26.08.2017 finden in Eger wieder die Wallensteinfestspiele statt.

Das Programm

Freitag 25. 8. 2017

Marktplatz Krále Jiřího z Poděbrad

SEI UNS WILLKOMEN HERZOG!

14.00 – 20.00 Historischer Jahrmarkt
17.00 Ankunft von Albrecht von Wallenstein und seiner Gefolge
Offizielle Eröffnung der Wallensteinfestspiele mit Bürgermeister von Eger, eingeladenen Gästen und Stadtbürgern.

17.30 - 19.15 Programm für den Herzog

Mittwirkende: SSŠ Rectus Cheb, Sempre Salve, Tanzabteilung [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
68. Sudetendeutscher Tag in Augsburg 03. – 04.06.2...07 Jun 2017 11:21
68. Sudetendeutscher Tag in Augsburg 03. – 04.06.2017

Wie jedes Jahr waren der Bund der Deutschen - Landschaft Egerland und das BGZ- Eger am 68. Sudetendeutschen Tag in Augsburg dabei, um ihre Arbeit zu präsentieren und die Kontakte zu den vertriebenen Sudetendeutschen, speziell mit den Egerländern, zu pflegen.

Wir hatten erfreuten uns an dem äußerst regen Zuspruch. Unsere Besucher, meistens gebürtige Egerländer, sowie deren Nachfahren, die bereits in Deutschland geboren wurden, hatten großes Interesse und natürlich viele Fragen! … wie heißt [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Other Articles

Am 06.05.2017 fand im BGZ Eger eine Außerordentliche Vorstandsitzung statt. Anwesend waren außer dem Vorsitzenden Alois Franz Rott, noch die Mitglieder Ernst Franke, Krista Hrubá, Carolin Hettner und Gerda Hazuchova. Als Gast konnten wir Eva Horáková, Vorsitzende der „Kommission für nationale Minderheiten der Stadt Eger“, begrüßen.

Nach der Begrüßung teilte uns Herr Rott mit, dass er mit der Arbeit von Frau Hrubá, der dafür Verantwortlichen, sehr unzufrieden ist. Frau Hrubá gibt keinerlei Informationen über den Inhalt der regelmäßig stattfinden Treffen von o.g. Kommission (alle 6 Wochen), an den BdD, sowie Herrn Rott, weiter! Weiterhin sind während der gesamten Zeit in der Frau Hrubá diese Funktion übernommen hatte, keine gemeinsamen Projekte zwischen der deutschen Minderheit und der Stadt Eger zustande gekommen. Frau Hrubá sprach über ihre Tätigkeit in dieser Funktion; Frau Horná bestätigte einige Angaben von ihr, war aber auch der Meinung, dass man mehr unternehmen könnte. Daraus resultierend wurde Frau Hrubá gefragt, ob sie weiterhin diesen Posten ausführen möchte, jedoch unter der Voraussetzung, dass sie aktiver wird. Frau Hrubá konnte diesem Anliegen nicht zustimmen und daher wurde vom Vorstand einstimmig beschlossen, dass zur neuen Delegierten des BdD, Gerda Hazuchova ernannt wird.

Im Anschluss der Vorstandsitzung gab es dann mit anderen Vereinsmitgliedern noch Kaffee und Kuchen bei unserem Hutzn-Nachmittag. Es war eine gesellige und gemütliche Runde!

 

 Sitz1 Sitz2 

Von Links: Alois Rott, Krista Hrubá, Eva Horná

 und Gerda Hazuchová

 

 

Joomla SEF URLs by Artio