Kulturveranstaltung in Elbogen08 Okt 2019 11:20

Am 21. September fand in Elbogen der Auftakt  zum 20. Jubiläum der Partnerschaft zwischen Illertissen und Elbogen am 28./29. September statt.

Die Vorbereitungen dazu liefen bereits seit Januar dieses Jahres. Die All-Eghalanda Gmoi Rawetz war als deutscher Kooperationspartner in die Vorbereitungen und Planungen eingebunden. Neben Günther Wohlrab nahmen Richard Šulko und Dr. Petr Rojik an der Ausstellungseröffnung teil.
Begrüßt wurden die Vortragenden und anwesenden Gäste von Bürgermeister [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Hans Heilling bei Karlsbad01 Okt 2019 14:03

Eine Volkssage von Prokop Schmitt (1866)

Vor uralten Zeiten, als noch die Vohburge das Schloss und Landschaft Elbogen besaßen, fand ein armer Bauer, welcher in das Schloss Frondienste leisten ging, dort, wo jetzt der Hochaltar der Schlaggenwalde Kirche sich erhebt, zwischen zwei großen Steinen ein wimmerndes neugeborenes Knäblein. Mitleidig hob er es auf und nahm es mit sich. Nach seiner Ankunft im Schloss begab er sich unverweilt zur Markgräfin Johanna und sprach:

„Es ist Brauch, beim Erscheinen [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Egerländer Gebetstag in Maria Kulm01 Okt 2019 14:01

Seit vielen Jahren findet stets am Sonntag nach dem katholischen Feiertag Maria Himmelfahrt im bekanntesten Wallfahrtsort des Egerlandes Maria Kulm, der Egerländer Gebetstag statt. Die Wallfahrtskirche Maria Kulm, offiziell Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt und St. Maria Magdalena, ist eine barocke römisch-katholische Marien-Wallfahrtskirche, die ungefähr 25 Kilometer von der bayerischen und etwa 15 km von der sächsischen Grenze im Egerland in der Ortschaft Maria Kulm (Chlum Svaté Maří) steht. [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Tage der Volksarchitektur der Karlsbader Regionin ...01 Okt 2019 13:59

Das Kennenlernen der Schönheiten der Volksarchitektur war das Ziel der Veranstaltung, die am Samstag, den 13.7.2019 im Freilichtmuseum Taubrath/Doubrava in der Region Eger/Cheb begann. Die Region Karlsbad nahm an der bundesweiten Veranstaltung "Tage der Volksarchitektur" zum erstenmal teil.

„Wir möchten zeigen, dass nicht nur der Süden Böhmens und Mährens aus dieser Perspektive interessant ist“, sagte Jan Konůpek vom National Denkmal Institute. Er hat eine besondere Beziehung zu Taubrath/Doubrava. [ ... ]

BERICHTEWeiterlesen…
Other Articles

Musiknachmittag der Egerländer "Vom Egerland zum Erzgebirge"

Es war eine sehr gut besuchte Veranstaltung, mit vielen Gästen und Freunden, vielen guten Gesprächen, für viele gab es ein Wiedersehen mit Freunden, viel Musik, gutem Essen und Trinken! WAS WILL DER MENSCH DA NOCH MEHR?!

Wir wurden von Alois Franz Rott, Vorsitzender vom „Bund der Deutschen ‐ Landschaft Egerland“, herzlichst begrüßt. Ein weiterer Gast, der Bürgermeister von Neudek Herrn Vítek, hielt eine kurze, aber sehr schöne Rede. Auch er begrüßte uns im Neudeker Kino und wünsche uns allen einen schönen Nachmittag. Weiterhin erinnerte er an die hiesige gemeinsame Geschichte zwischen Deutschen und Tschechen. Unser Vereinsmitglied Gerda Hazuchová übersetze freundlicher Weise! Günther Wohlrab, vom „Bund der Eghalanda Gmoin“ aus Marktredwitz, überreichte Herrn Vítek ein Buch über die gemeinsame Geschichte, geschrieben von einem Hofer Autor!

Selbst unsere Fahne wurde von Karl Schubsky aus Eger mitgebracht.

Mit Hilfe von Günther Wohlrab hatten wir auch einiges an guter Musik aufzubieten! So erfreuten uns Franz Severa aus Trinksaifen mit seiner Ziehharmonika, die Egerländer Familienmusik Deistler aus Schönbach bei Nürnberg (seit vielen Jahren begeistert die "Egerländer Familien‐Musik Deistler" mit authentischer Egerländer Volksmusik und Gesang, für ihr Engagement erhielt das Trio u.a. den "Förderpreis zum Egerländer Kulturpreis Johannes von Tepl"), der Egerländer Volksmusiker Peter Schmidt aus Regensburg (er möchte Volksmusik nicht konservieren – seine Musiksoll leben und zum Tanzen oder Mitsingen anregen. Seine Musikstücke sind zum größten Teil von Musikanten der Familienmusik selbst aufgezeichnet, zum Teil wurden sie von befreundeten Musikanten überlassen oder stammen aus alten Handschriften), Dudelsackmusik Rubner aus Waldsassen, Bernhard Gregor mit Zither aus Marktredwitz, ein super Musikduo aus Falkenau, bestehend aus Vratislav Mikan und Rudolf Tlustý und natürlich unsere Bertl Růžíčková mit ihrer Zither!

Vielen Dank an alle die geholfen haben, dieses schöne Fest, welches durch Ernst Franke moderiert wurde, mit auszurichten. Es wird uns allen noch lange in guter und schöner Erinnerung bleiben!

Anfang Bertl
 Gerda Hazuchová, Bürgermeister Vítek u. Günther Wohlrab

Bertl Růžičková
Deistler Falkenau Duo
 Familienmusik Deistler

 

Musikduo aus Falkenau Vratislav Mikan und Rudolf Tlustý
Gregor Rubner
Bernhard Gregor Dudelsackmusik Rubner 
Schmidt1 Severa
                                 Peter Schmidt Franz Severa
Publikum1 Bufet
Ein Blick ins Publikum Eine kleine Erfrischung in der Pause
Ende

Und zum guten Ende sangen alle miteinander das Lied "S'ist Feieråbmd"

 

Eghalanda halts enk zamm!

 

Joomla SEF URLs by Artio